Herzlich Willkommen auf der Homepage des Schachklubs 1947 Sandhausen e.V.

 

Artikel für den 08. Dezember 2017

 

UNI HEIDELBERG MIT FELIX JAESCHKE SÜDDEUTSCHER MANNSCHAFTSMEISTER IM HOCHSCHULSCHACH
Am 17. November wurde auf dem Gelände der Universität Mannheim eine gute alte Tradition wiederbelebt: Zum ersten Mal seit 2010 fand wieder eine Hochschulmeisterschaft statt, dieses Mal im Schnellschach-Modus. Neun Universitäten aus Süddeutschland nahmen teil, jede Mannschaft bestand aus sechs Spielern. Für die Universität Heidelberg war unser Mitglied Felix Jaeschke am Start.

Turnierfavoriten waren die Unis aus Mainz und Karlsruhe, doch auch Heidelberg und Mannheim rechneten sich Chancen aus. Nach spannenden Turnierverlauf im Modus Jeder gegen Jeden sicherte sich die Universität Heidelberg ungeschlagen die Meisterschaft mit 15:1 Punkten, knapp gefolgt von Karlsruhe, das im direkten Duell geschlagen wurde mit 13:3 Punkten. Dritter wurden die Gastgeber aus Mannheim knapp vor Mainz, beide mit 12:4 Punkten. Der Rest des Feldes konnte in den Kampf um die Medaillen nicht eingreifen. Felix holte 4,5 Punkte aus 8 Partien am 3. Brett des Siegerteams. Glückwunsch zum Titel.

 

VERBANDSRUNDE
Landesliga:

SKS 1 – SK Weinheim                       4  :  4

Zum Topspiel des dritten Spieltags traf unser Flaggschiff als Dritter der Tabelle auf den Tabellenzweiten aus Weinheim. Beide Teams waren noch ohne Verlustpunkte. Nach zwei Remisen von Felix Jaeschke und Jürgen Mählmann stand es lange 1:1, dann ging es Schlag auf Schlag. Zunächst gingen die Gäste aus Weinheim etwas glücklich mit 3:1 in Führung. Thomas Pritz schaffte nach zähem Ringen den Anschlusstreffer und Claus Sauter glich durch einen feinen Mattangriff zum 3:3 aus. Die Entscheidung musste also an den Brettern von Andreas Jansen und Jan Greulich fallen. Jan mühte sich um den Sieg, kam letztlich aber über ein Remis nicht hinaus. Als Andreas das Remisangebot seines Gegners annahm war das leistungsgerechte 4:4 perfekt. Beide Teams bleiben somit ungeschlagen.

Mit 5:1 Punkten belegt die Erste Rang 4.

Bereichsliga:

SF Forst – SKS 2                             3,5  :  4,5

Zum ersten Mal in einer Verbandsrunde durfte unsere Zweite die Klingen mit den Gästen aus dem Bezirk Karlsruhe kreuzen.  Die mit zwei Siegen in die Saison gestarteten Gastgeber waren klarer Favorit, aber es kam alles ganz anders als gedacht. Nach einem Remis von Waldemar Höhler am Spitzenbrett sorgte Andreas Fangerau für die Führung. Nachdem die Gastgeber ausgleichen konnten brachte Elmar Bahnmüller den SKS erneut in Führung. Wieder konnten die Gastgeber ausgleichen, nach einem weiteren Remis durch Jan Bergmeier stand es 3:3. Dr. Son Do schaffte mit einem feinen Endspielsieg das wichtige 4:3 und als Viktor Wall ein schwieriges Turmendspiel Remis hielt war der überraschende Auswärtssieg perfekt.

Mit 2:4 Punkten belegt die Zweite Rang 6.

Kreisklasse A:

SC Angelbachtal – SKS 3                6,5  :  1,5

Das ewig junge Duell unserer Dritten mit den Gastgebern aus Angelbachtal hielt dieses Mal nicht, was es versprach. Denn die Dritte musste gleich auf vier Stammspieler verzichten und konnte nur zu siebt antreten. Auch wenn die Ersatzspieler ihre Sache ordentlich machten reichte es lediglich zu drei Remisen durch Hans-Peter Stumpf, Dominik Misera und Omar-Alexander Al-Hujaj.

Mit 1:5 Punkten belegt die Dritte Rang 9.

Kreisklasse D:

SC Eppingen 6 – SKS 4                     2  :  2

Die Vierte hat einen Lauf. Der Aufwärtstrend unserer „Jungdynamiker“ konnte auch von den Eppingern nicht gestoppt werden. Auf Grund zahlreicher Absagen nur zu dritt angetreten rissen Yannick Sauter und Eric Herrmann an den beiden Spitzenbrettern das Spiel mit zwei blitzsauberen Siegen noch aus dem Feuer. Um ein Haar wäre sogar noch der Mannschaftssieg gelungen, doch auch mit dem 2:2 kann unser Team gut leben. Bravo Jungs!

Mit 5:3 Punkten belegt die Vierte Rang 4.

 

CLAUS SAUTER IST NEUER VEREINSBLITZMEISTER
Letzten Freitag wurde die 9. und letzte Runde der Blitzmeisterschaft ausgespielt. Die Ausgangslage war klar: Claus Sauter ging auf Grund der Streichresultate mit einem deutlichen Vorsprung von sechs Punkten vor Hans-Peter Stumpf ins Rennen. Hans-Peter gab alles, aber obwohl er sich den Tagessieg sicherte reichte Claus ein geteilter 4. Platz zum Gesamtsieg und dem Titel des Vereinsblitzmeisters. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ergebnis der 9. Runde (12 Teilnehmer):

1. Hans-Peter Stumpf

2. Felix Jaeschke

3. Waldemar Höhler

 

Endstand nach 9 Runden (27 Teilnehmer):

1. Claus Sauter………… 94,0 Punkte

2. Hans-Peter Stumpf.. 92,0 Punkte

3. Waldemar Höhler….. 84,0 Punkte

 

Jugendschach

Jeden Freitag um 18:30 Uhr findet in der Pestalozzi-Schule das Jugendtraining des Schachklubs (nicht immer in den Schulferien) statt. Schachinteressierte Jugendliche sind herzlich willkommen!!!

 

Vereinsabend

Immer freitags in der Pestalozzi-Schule, altes Schulgebäude, Kirchstraße 7

– ab 18:30 Uhr Jugendliche

– ab 19:30 Uhr Erwachsene