Schachklub 1947 Sandhausen e.V. – Mitglied im badischen Schachverband e.V., im badischen Sportbund Nord e.V. und im Schachbezirk Heidelberg e.V Zum Inhalt springen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Schachklubs 1947 Sandhausen e.V.

🎊🎉🎊

75 Jahre Schachklub 1947 Sandhausen e.V.

🎊🎉🎊

Mehr Informationen zum Online-Schach gibt es unter folgendem Link.

Mehr Informationen zum Schach im Vereinshaus gibt es im Hygienekonzept unter folgendem Link.

Artikel für den 12. August

2. SANDHÄUSER SCHACHSOMMER

Am vergangenen Sonntag endete die 2. Auflage des Sandhäuser Schachsommers. Die Veranstaltung wurde von Bernds Chess-Factory in der Sandhäuser Festhalle durchgeführt, der SKS war Mitveranstalter. Über 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wollten
bei diesem Großereignis dabei sein, und deshalb wurde das Teilnehmerfeld in zwei Gruppen (A-Open und B-Open) eingeteilt, getrennt nach Spielstärke (DWZ-Zahl).
Natürlich waren auch etliche SKS-Mitglieder am Start. Sieben Spieler, um genau zu sein, und das überaus erfolgreich. Doch lest selbst.

B-Open

Unser Jungtalent Noa Weingartner entschloss sich kurzfristig, das B-Open mitzuspielen. Er überraschte die Gegner häufig mit starkem Spiel in der Eröffnung, auch wenn die Verwertung des Vorteils nicht immer gelang. Sein großes schachliches Potenzial ist aber unverkennbar, und mit etwas mehr „Feinschliff“ im Jugendtraining wird unser Rohdiamant dem SKS in
Zukunft noch viel Freude bereiten. Ein starker Auftritt, weiter so!
Till Janke erwischte einen schlechten Start in sein erstes großes Turnier. Doch dann drehte er mächtig auf und ihm gelang ein phänomenaler Endspurt mit 4 Siegen in den letzten 5 Partien, was ihn in der Tabelle weit nach oben katapultierte! So kann’s weitergehen!
Familie Manske war gleich im Dreierpack mit Vater Jörg und beiden Söhnen (Alexander und Thomas) angetreten.
Thomas Manske erreichte mit satten 5 Punkten aus 7 Partien ein bärenstarkes Ergebnis und schlitterte nur hauchdünn an den begehrten Preisgeldern vorbei.
Eine Schippe obendrauf legen konnte sein älterer Bruder Alexander Manske. Dieser holte stolze 6 von 7 möglichen Punkten! Sein mehr als überzeugender Auftritt wurde mit Platz 3, der Bronzemedaille sowie einem mehr als ansehnlichen Preisgeld belohnt.
Bei solchen Leistungen wird Alexander nächstes Jahr wohl im A-Open spielen dürfen.

A-Open

Vater Jörg Manske spielte im A-Open wie gewohnt mit offenem Visier. Er gewann gleich mehrere spektakuläre Angriffspartien, und so konnte er durch seine tolle Performance bei diesem Turnier seine DWZ-Zahl fast wieder in alte Höhen hieven.
Unser gerade von der EM zurückgekehrter Nationalspieler Gert Schulz ist in Schachkreisen eher für sein solides Positionsspiel bekannt. Das kam ihm hier gegen seine fast durchweg stärker eingeschätzten Gegner zugute!

Mit 4,5 Punkten aus 7 Runden belegte er am Ende einen bärenstarken 12. Platz und verbuchte obendrein noch ein kräftiges DWZ-Plus! Damit konnte er alle Erwartungen in jeder Hinsicht deutlich übertrumpfen.
Unser an Startplatz 11 gesetzter Spitzenspieler Felix Jaeschke musste nach zwei eindrucksvollen Startsiegen leider in Runde 3 eine bittere Niederlage hinnehmen. Als er dann nach einem „neuronalen Kurzschluss“ in Runde 4 bei tropischen Temperaturen
den sicher geglaubten Sieg ins Remis verdarb, waren die anvisierten „Top Ten“ in weite Ferne gerückt.
Doch in Runde 5 und 6 kam das Spielglück zurück, und nach zwei Siegen durfte Felix in der siebten und letzten Runde dem Setzlistenersten und späteren Turniersieger Ruben Köllner die Stirn bieten. Nach einer wilden Schlacht reichte es zwar nicht für einen Sieg, wohl aber für ein sensationelles Unentschieden gegen den Internationalen Meister.
Mit 5 Punkten aus 7 Runden gegen sehr starke Gegner reichte es für einen außergewöhnlichen Platz 6, umgeben nur von Internationalen und FIDE-Meistern! Chapeau!
Soweit die kurze Zusammenfassung des Turniergeschehens. Gratulation an alle Aktiven.
Ein besonders herzlicher Dank gilt unseren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die uns während dieser anstrengenden Woche immer wieder tatkräftig unterstützt haben und ohne die solch ein Event nicht durchführbar ist. Ihr wart Spitze!

VERBANDSRUNDENTERMINE 2022/23

Die neuen Spieltermine für die anstehende Saison 2022/23 wurden letzte Woche veröffentlicht. Der erste Spieltag ist am 25. September, die Saison endet am 7.Mai nächsten Jahres. Hier die Übersicht zum Ausschneiden und Vormerken:

RundeTermin
Runde 125.09.2022
Runde 216.10.2022
Runde 320.11.2022
Runde 404.12.2022
Runde 522.01.2023
Runde 612.02.2023
Runde 705.03.2023
Runde 802.04.2023
Runde 907.05.2023
Verbandsrunde 2022/23

JUGENDSCHACH

Sommerferien

Während der Sommerferien findet KEIN Jugendtraining statt. Am 16. September um 18:00 Uhr ist das erste Jugendtraining nach der Sommerpause!
Aber bereits eine Woche zuvor, am 9. September, bekommen wir im Rahmen des Ferienprogramms Besuch von Chessy

Interessierte Mädels und Jungs gesucht

Ihr seid am Schach interessiert und wollt bei uns mitmachen oder einfach mal reinschnuppern? Dann kommt doch einfach mal zu uns ins Jugendtraining!
Der Einstieg ist auch für Neulinge bei uns jederzeit möglich, ob Mädels oder Jungs, wir freuen uns auf Euch!


Jugendschach

Jeden Freitag um 18:00 Uhr findet in der Pestalozzi-Schule das Jugendtraining des Schachklubs (nicht immer in den Schulferien) statt. Schachinteressierte Jugendliche sind herzlich willkommen!!!

Vereinsabend

Immer freitags in der Pestalozzi-Schule, altes Schulgebäude, Kirchstraße 7

– ab 18:00 Uhr Jugendliche

– ab 19:30 Uhr Erwachsene